Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt

Christine Carstensen

Christine Carstensen

 

Tel.: 030 67 58 403

E-Mail schreiben

 

2. SIA Robotool

im Schuljahr 2014/15

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11; Interesse an Elektrotechnik, Physik/Chemie/Optik, Maschinenbau/Mechanik/ Technik oder Programmierung/Datenverarbeitung/Organisation sind wünschenswert.


Ziel

Die Schüler-Ingenieur-Akademie ist Teil einer MINT-Initiative des Netzwerk Zukunft im Land Brandenburg und möchte mehr Schülerinnen und Schüler an ein Hochschulstudium heranführen, die Attraktivität des Studiums von Naturwissenschaften, Informationstechnik, Technik, Elektronik und ähnlicher Studiengebiete fördern, sowie den konkreten Nutzen der Aufgabenstellungen der SIA für eine Region und die Fachkräfte- und Nachwuchsförderung in Wachstumsbranchen
aufzeigen.


Aufgabe

Die Teilnehmenden sollen die Grundzüge der Planung, Entwicklung und Durchführung eines Weltraumexperiments erfahren. Um die Instrumente an ihrem Einsatzort optimal zum Einsatz bringen zu können, ist die Verwendung einer mobilen Plattform wie beispielsweise ein beweglicher Rover sinnvoll – der mit Hilfe von LEGO Mindstorms entwickelt werden soll.

Um Daten aufnehmen zu können, ist die Arbeit mit Sensoren und die Verarbeitung der Daten notwendig. Zum Abschluss wird der Lego-Rover programmiert, damit er selbständig oder über Fernbedienung gesteuert, die ihm gestellten Aufgaben erfüllen kann.

Idealerweise steht am Ende des Projekts die Fertigstellung des  Prototyps eines funktionsfähigen sensorbestückten Rovers, mit dem
möglicherweise ein Weltraumexperiment simuliert werden kann. Wegen der Komplexität eines solchen Experiments soll dies jedoch nicht an erster Stelle stehen. Vielmehr sollen Neugierde für ein an-
spruchsvolles Projekt und der „wissenschaftliche Spieltrieb“ geweckt werden.

Ablauf

Die SIA wird über 2 Semester (ein Schuljahr) angeboten.  Die Arbeit an der Aufgabenstellung erfolgt mindestens 1 x wöchentlich in den Nachmittagsstunden im Rahmen einer AG (Ausnahme – Ganztagsveranstaltungen).

Veranstaltungsorte sind die Schulen, die Technische Hochschule Wildau und das DLR in Adlershof.

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die  Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat.
 

Teilnahme

Die Teilnahme ist begrenzt auf 12 Schüler und Schülerinnen. Bewerbungen sind über die jeweilige Schulleitung möglich.

 

Beteiligte Schulen

  • Humboldt-Gymnasium Eichwalde
  • Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Königs Wusterhausen
  • Friedrich-Schiller-Gymnasium Königs Wusterhausen

 

Kooperationspartner

  • Technische Hochschule Wildau
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
  • Institut für Planetenforschung in Berlin Adlershof

 

Unterstützer

  • Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
  • Verband der Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg

 

Weitere Informationen

facebook-Symbol

Artikelaktionen