Benutzerspezifische Werkzeuge
Newsletter Anmeldung

Wenn Sie unseren Newsletter in Zukunft erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte

 

Koordinierungsstelle Praxislernen

Angebote der Koordinierungsstelle Praxislernen

 

Die Koordinierungsstelle unterstützt Schulen und ihre Kooperationspartner bei der Umsetzung des Praxislernens entsprechend der Verwaltungsvorschriften (VV BStO) und der Landesstrategie zur Berufs- und Studienorientierung (BStO).

Unser Beratungsangebot richtet sich an Ober- und Gesamtschulen und solche mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen, die sich eine Einführung des Praxislernens wünschen oder ihre vorhandenen Ansätze ausbauen möchten.

Das Angebot reicht von der individuellen Beratung und Begleitung von Schulen zur Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit, die Bereitstellung von Praxislernmaterialien bis hin zur Organisation von Foren für den Erfahrungsaustausch.

 

Beratung

Das Besondere am Praxislernen als Unterrichtsmethode ist seine Offenheit für unterschiedliche Schulprofile und für die jeweiligen lokalen und regionalen Rahmenbedingungen. Die Betriebslandschaften, die in Frage kommenden Kooperationspartner sowie die Einbettung des Praxislernens in das Schulkonzept spielen eine zentrale Rolle bei der Umsetzung. Dementsprechend gibt es unterschiedliche Ansätze und Organisationsformen.

Die Koordinierungsstelle begleitet Schulen und ihre Kooperationspartner bei der individuellen Gestaltung des Praxislernens.

Beratungsthemen:

  • Entwicklung eines schulinternen Praxislernkonzeptes
  • Einbettung des Praxislernens in das schuleigene Berufs-und Studienorientierungskonzept
  • Anpassung/ Entwicklung von Organisationsformen des Praxislernens in den Jahrgangsstufen 7 bis 10
  • Curriculare Verzahnung von Praxistätigkeit und Unterrichtsinhalten
  • Finanzierungsmöglichkeiten


Ebenso begleiten und unterstützen wir bei der…

  • Planung und Umsetzung des Praxislernens
  • Gewinnung außerschulischer Kooperationspartner
  • Information und Einbindung von Unternehmen in das Praxislernen
  • Information und Einbindung der Eltern in das schulische Praxislernkonzept

 

Erfahrungsaustausch & gute Beispiele

Für die Jahre 2017 und 2018 sind mehrere Workshops und zwei Fachtagungen geplant.
Sie dienen der vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Praxislernansatz und bieten Raum für den Erfahrungsaustausch.

 

Kernthemen der Workshops:

  • Organisationsformen und Aufbau der Stundentafel
  • Einbettung des Praxislernens in das schulische Berufs- und Studienorientierungskonzept
  • Gestaltung von Praxislernaufgaben – Verzahnung von Praxistätigkeit mit fachbezogenen Festlegungen des schulinternen Curriculums
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern, insbesondere Betrieben


Mit der Dokumentation und Veröffentlichung von Schulen mit langjähriger Praxislernerfahrungen will die Koordinierungsstelle Anregungen für den weiteren Ausbau des Praxislernens in Brandenburg geben.

Zugleich werden damit die Leistungen und das Engagement von Praxislernschulen gewürdigt und für die Öffentlichkeit transparent gemacht.

Möchten auch Sie Ihr schulisches Praxislernmodell vorstellen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Arbeitsmaterialien & Öffentlichkeitsarbeit 

Mit verschiedenen Arbeitsmaterialien werden Schulen in Aufbau und Qualitätsentwicklung des Praxislernens unterstützt:

  • Arbeitshilfen und Leitfäden zur Einführung des Praxislernens
  • Organisationsmodelle und bewährte Praxislernaufgaben
  • Online-Plattform für Unterrichtsmaterialien und Praxislernaufgaben
  • aktualisierte Handreichung zum Praxislernen
  • Informationsmaterial zur Information und Einbindung von Eltern und Unternehmen in das schulische Praxislernkonzept

 

Mittels Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit bei Unternehmen, den Wirtschaftskammern, in den Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT und anderen Institutionen unterstützt die Koordinierungsstelle die Verankerung von Praxislernen als eine anerkannte Unterrichtsform in Schulen des Landes Brandenburg.

 

 

 


Die Koordinierungsstelle Praxislernen läuft im Rahmen der "Initiative Bildungsketten" und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Logo Bildungsketten Version 2
Logo BMBF M
Artikelaktionen