Benutzerspezifische Werkzeuge
Newsletter Anmeldung

Wenn Sie unseren Newsletter in Zukunft erhalten möchten, registrieren Sie sich bitte

 

Praxislernen und Unternehmen

Praxislernen – Eine besondere Form der Fachkräftesicherung

 

Die demografische Entwicklung in Brandenburg aber auch Veränderungen in der Arbeitswelt erfordern neue Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft. Mit der Einführung des Praxislernens an Brandenburger Ober-, Gesamt- und Förderschulen (L) wurde die Möglichkeit für eine besonders konkrete und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen geschaffen.

Unternehmen wünschen sich Mitarbeiter, die in der Lage sind, selbständig ihr Wissen anzuwenden, Probleme zu lösen und die sich team- und kundenorientiert verhalten können. Praxislernen fördert diese Kompetenzen auf besondere Weise. Als ein Bestandteil des Schulunterrichtes verbindet es die Anwendung von theoretischem Schulwissen mit dem Erwerb von praktischen Erfahrungen in der Arbeitswelt. 

 

Praxislernen ist eine innovative, lebensnahe Form des fächerübergreifenden Unterrichtes (Was ist Praxislernen?).  Schülerinnen und Schüler sind zusätzlich zum Schülerbetriebspraktikum regelmäßig in einem Unternehmen tätig, zum Beispiel einen Tag in der Woche. Zu ihrer Praxistätigkeit erhalten sie passende Lernaufgaben, die in der Schule ausgewertet und benotet werden. Der Unterricht wird so konkret mit den Anforderungen in Unternehmen verbunden, zum Beispiel die Förderung mathematischer Grundlagen für die Herstellung von Metallbaukonstruktionen oder für kaufmännische Tätigkeiten.



Durch das Lernen in Arbeitssituationen erleben Jugendliche die Bedeutung von Fachwissen für ihr späteres Berufsleben.

 

Der Beitrag des Praxislernens zu Ihrer Fachkräftesicherung

 

  • Sie können sich frühzeitig ein Bild von Ihrem potentiellen Nachwuchs machen und ihn für Ihr Unternehmen gewinnen.
  • Sie motivieren zu besseren schulischen Leistungen und fördern die Ausbildungsreife junger Menschen.
  • Für die Arbeitswelt wichtige Kompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein und Konfliktfähigkeit werden gestärkt.
  • Es können Vorvereinbarungen für einen möglichen Ausbildungsplatz getroffen werden.
  • Ihre Auszubildenden und zukünftigen Fachkräfte sind durch die richtige Berufswahl motivierter.

 

 

 

 

 


Die Koordinierungsstelle Praxislernen läuft im Rahmen der "Initiative Bildungsketten" und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Logo Bildungsketten Version 2
Logo BMBF M
Artikelaktionen